LinksHörenNotenWerkverzeichnisUraufführungenTexteWerkanalysen
 



Texte zu CD-Stücken
finden Sie
» hier.

Texte


Bei Rollover über die Titel erscheinen die jeweiligen Texte links.

» Abseits 
» AKW Blues
» An die Waldvögel
» Das zerbrochene Ringlein
» Der dicke fette Pfannekuchen
» Die Seligpreisungen
» Es führt über den Main
» Es ist ein Schnitter, heißt der Tod
» Es war ein Jungfrau auserkoren
» Frühling 1986
» Gottesknecht
» Hiroshima: Mutsuo hat überlebt
» In deinem Lächeln
» Lasst uns nun gehen gen Bethlehem
» O der weinenden Kinder Nacht
» O Heiland reiß die Himmel auf
» Pripjat, mon amour
» Wünschelrute (Schläft ein Lied in allen Dingen)



     
     © s. Impressum
 
Abseits

Es ist so still; die Heide liegt
im warmen Mittagssonnenstrahle,
ein rosenroter Schimmer fliegt
um ihre alten Gräbermale;
die Kräuter blühn; der Heideduft
steigt in die blaue Sommerluft.

Laufkäfer hasten durchs Gesträuch
in ihren goldnen Panzerröckchen.
die Bienen hängen Zweig um Zweig
sich an der Edelheide Glöckchen,
die Vögel schwirren aus dem Kraut -
die Luft ist voller Lerchenlaut.

Ein halbverfallen, niedrig Haus
steht einsam hier und sonnbeschienen,
der Kätner lehnt zur Tür hinaus,
behaglich blinzelnd nach den Bienen;
sein Junge auf dem Stein davor
schnitzt Pfeifen sich aus Kälberrohr.

Kaum zittert durch die Mittagsruh
ein Schlag der Dorfuhr, der entfernten;
dem Alten fällt die Wimper zu,
er träumt von seinen Honigernten.
- Kein Klang der aufgeregten Zeit
drang noch in diese Einsamkeit.

(Theodor Storm)